Sonntag, 26. Februar 2017

Götterfunke: Liebe mich nicht - Marah Woolf

Götterfunke: Liebe mich nicht von Marah Woolf

Götterfunke 1 - Marah Woolf
Götterfunke ist eine Trilogie aus der Feder von Marah Woolf, die vorher schon unter Eigenregie publiziert hat und dabei Werke wie die MondSilberLicht-Saga und die BookLess-Reihe geschaffen hat. Und auch in Götterfunke geht es um Mythen. Genau genommen um die griechische Mythologie.
  • Seiten: 464 Seiten
  • Verlag: Dressler (20. Februar 2017)
  • IBAN: 3791500295
  • Preis eBook: 14,99 €
  • Preis Print: 18,99 €
  •  

Der Klappentext

„Sag das nie wieder, hörst du? Hast du verstanden, Jess?" Seine Stimme klang drohend und seine Augen glitzerten vor Zorn. "Liebe mich nicht."
Eigentlich wünscht Jess sich für diesen Sommer nur ein paar entspannte Wochen in den Rockys. Doch dann trifft sie Cayden, den Jungen mit den smaragdgrünen Augen, und er stiehlt ihr Herz. Aber Cayden verfolgt seine eigenen Ziele. Der Göttersohn hat eine Vereinbarung mit Zeus. Nur wenn er ein Mädchen findet, das ihm widersteht, gewährt Zeus ihm seinen sehnlichsten Wunsch: endlich sterblich zu sein. Wird Cayden im Spiel der Götter auf Sieg setzen, auch wenn es Jess das Herz kostet?


 
 Die Charaktere

Jess - Sie steht natürlich allen voran. Jessica Harper ist unsere Protagonistin und auf der High School. Da aber nun mal gerade Sommerferien sind, verbringt sie diese mit ihrer besten Freundin in einem Sommercamp. Jess hat die letzten zwei Jahre einiges einstecken müssen und so tut ihr der Urlaub eigentlich ganz gut. Von der Liebe hält sie nur wenig und nichts steht über ihrer besten Freund Robyn. Für sie würde Jess fast alles tun. Leider hat sie deshalb auch die kleine Angewohnheit, Robyn gegenüber schnell einzuknicken. Jess ist ein sehr nettes Mädchen mit zu wenig Selbstvertrauen und wird mitten in eine Geschichte der griechischen Götter gezogen. Aber sie hat verdammt viel Mumm. Und Selbstbeherrschung. Zumindest, wenn man gewisse Dinge außer Acht lässt ^^ Man könnte diese "gewissen Dinge" auch einfach Cayden nennen. Das fasst es gut zusammen.

Cayden - Er ist der Titan Prometheus. Wir wissen es so ziemlich vom Anfang der Geschichte an, deswegen spoilere ich euch gerade auch nicht ^^ Cayden ist ... Naja, was soll ich sagen. Ein Aufreißer? Irgendwie hat man das Gefühl, wenn es um die Unsterblichkeit geht, kann man vieles nicht so ganz beschreiben. Eins ist jedenfalls sicher: Liebe hat er noch nie empfunden und es geht ihm nur darum, seine Sterblichkeit zu erlangen. Dafür würde er definitiv vieles tun. Dass Jess dabei ins Sperrfeuer gerät, ist zwar nicht gerade sehr toll für ihn, aber seine Sterblichkeit ist eben wichtiger. Ich würde ihn jetzt als rücksichtslos beschreiben, aber irgendwie ... kann ihn ihn verstehen. Stellt euch vor, ihr würdet seit Jahrhunderten, Jahrtausenden, ein Ziel verfolgen und es unbedingt erreichen wollen. Naja. Jedenfalls ist Cayden nicht wirklich ein schlechter Kerl. Er mag Jess und es ist sehr sicher, dass er ihr Leben nicht aufs Spiel setzen will. Aber war das auch schon alles?


Meine Meinung

Ich habe euch erst mal nur Jess und Cayden charakterisiert, dabei gibt es so viele Personen in der Geschichte, die eine wirklich nicht unwesentliche Rolle spielen. Da hätten wir zum einen Josh, Jess' besten Freund. Die zwei sind unzertrennlich und ich bin froh, dass Josh immer an ihrer Seite ist, wenn es um ihr Herz geht. Wir haben Robyn, die ... naja. Auch wenn sie eigentlich Jess' beste Freundin ist, ist sie ein Miststück. Sorry. Ich mag sie nicht besonders und wenn das meine beste Freundin wäre, hätte ich ihr längst die Leviten gelesen. Wir haben Athene und Apoll, die Cousins von Prometheus. Apoll vergöttere ich einfach :D Er hat so eine Leichtigkeit an sich, dass man einfach mit ihm Pferde stehlen könnte. Und es gibt natürlich noch Leah. Sie ist Aushilfe in dem Sommercamp, das Jess, Josh und Robyn besuchen. Und während Robyn immer mehr Mist verzapft und Jess nur wehtut, steht Leah ihr zur Seite und ist für alle Mädchenangelegenheiten zur Verfügung. Leah ist ein wirklich fantastisches Mädchen.

Ich muss sagen, was die Charaktere angeht, hat Marah hier eine wahrliche Bandbreite aufgelegt und man entwickelt so ziemlich jedem gegenüber während der Geschichte irgendwelche Gefühle. Athene ist mir dabei leider etwas fern geblieben, ihre Rolle hätte man bestimmt nocht mehr ausschmücken können.

Die Geschichte selbst finde ich dagegen ziemlich interessant. Ich liebe die griechische Mythologie. Es gibt nichts, das einen mehr faszinieren könnte. Ich finde die Interpretationen, die Marah hier angelegt hat, wirklich interessant. Sie sind auch irgendwie nicht allzu weit hergeholt und daher völlig im Rahmen der Spielregeln :) Wir haben hier vor allem erst mal eine Liebesgeschichte zwischen einem Gott und einem Menschenmädchen. Haha, wer hätte das bei den Griechen gedacht :p Aber wir sehen auch einen aufkommenden Komplot in der Geschichte, der sicherlich in den nächsten Büchern viel mehr zur Geltung kommen wird. Mir persönlich hat es sehr gut gefallen, dass wir erst mal die Charaktere kennengelernt haben und die Action dann erst in den nächsten Büchern kommen wird. Das ist übrigens erst im September *seufz*.

Marahs Schreibstil ist toll. Wir lesen Götterfunke aus Jess' Sicht, wie eben üblich für Jugendromane. Sie fängt Jess' Stimmung dabei ganz fantastisch ein. Jess, die ja eben doch keine unwichtige Rolle für unsere Götter spielt. Und nach jedem Kapitel gibt unser lieber Hermes (der Götterbote) auch noch seinen Senf dazu, denn natürlich darf er die Götterchroniken verwalten. Und irgendwie hab ich das Gefühl, er hat einen kleinen Narren an unserer lieben Jess gefressen :D

Alles in allem kann ich nur sagen, dass es ein fantastischer Auftakt war. Hier und da hätte ich einigen Nebencharakteren mehr Tiefe verpassen wollen, aber grundsätzlich muss ich sagen, dass doch einige Wendungen dabei waren, die mich schockiert haben. Jess ist eine tolle Protagonistin, die zwar noch in ihrer Pubertät steckt, aber trotzdem viel Stärke und Mut beweist. Deshalb 4,5 von 5 Sternen!!
Eure Caro

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts