Freitag, 31. März 2017

Von der Dunkelheit geliebt - Natalie Luca

Von der Dunkelheit geliebt von Natalie Luca

Es handelt sich hier um einen Einzelband von der Autorin Natalie Luca, die bereits erfolgreich beim Carlsen-Imprint Impress veröffentlicht hat. Mit Von der Dunkelheit geliebt hat sie nun ein Werk bei Dark Diamonds am Start, das sicherlich irgendwie in das Genre High Fantasy mit New Adult passt. Im Mittelpunkt steht die 19-jährige Alexia.
  • Taschenbuch: 321 Seiten
  • Verlag: Dark Diamonds (31. März 2017)
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B06XC17VYW
  • Preis EBook: 3,99€ 

Der Klappentext

Seit ihrer Kindheit wird die 19-jährige Alexia von einem dunklen Schatten begleitet. Meist taucht er nur in ihren Träumen auf, doch manchmal erahnt sie seine Präsenz sogar im Alltag und ist kurz davor, an ihrem Verstand zu zweifeln. Bis sich der mysteriöse Schatten im Augenblick der größten Not plötzlich materialisiert und ihr nicht nur das Leben rettet, sondern sie auch in seine Welt mitnimmt. Erst dort soll Alexia erfahren, wer ihr dunkler Beschützer in Wirklichkeit ist und warum er ihr seit Jahrzehnten nicht von der Seite weicht…
 
Die Charaktere

Alexia – Sie ist unsere Protagonistin und 19 Jahre alt. Aufgewachsen ist sie in Chicago, in einem Waisenheim und sie hat keine Ahnung, wer ihre Eltern sind. Sie weiß nur, dass sie, seit sie denken kann, von einem geheimnisvollen Schatten und Alpträumen verfolgt wird. Sie fühlt sich unwohl in ihrer Haut, ist eine Einzelgängerin und fristet ihr Dasein so abgeschieden wie möglich dahin, weil sie eine Empathin ist. Sie spürt die Gefühle der Menschen in ihrer Umgebung. Nur nicht die von ihrem Schatten. Als sie in einen tödlichen Unfall verwickelt wird, rettet eben jener Schatten sie und führt sie in eine Welt, die sie endlich spüren lässt, was Zuhause bedeutet. Alexia ist eine eher einfache Person. Wenn sie erst mal ein Ziel hat, versucht sie auch es zu erreichen. Ihre Vergangenheit ist ihr ein Rätsel und erst in dem Kloster Havighurst verspürt sie das Bedürfnis, mehr darüber zu erfahren. Und so beginnt ihr Abenteuer. Sie wird als Auserwählte in Kriegszeiten zur Friedensmission geschickt.

Davian – Er ist neben Alexia derjenige, mit dem wir am meisten zu tun haben. Er ist vielleicht ein paar Jahre älter als Alexia und ist ein Krieger Havighursts. Seine Aufgabe ist es, Alexia auf ihrem Weg, die Welt zu retten, zu beschützen. Er hat ähnliche Fähigkeiten wie Alexia und ist deswegen der beste Krieger der Gegend. Aber nicht nur das. Davian ist vor allem ein unglaublicher Sturkopf. Er wirkt eingebildet und trotzig und hat nur das eine Ziel: seinen Vater Mowrer, der das Land zu unterjochen versucht, aufzuhalten und zu töten. Dass das mit Alexias Hilfe geschehen könnte, glaubt er nicht.

Bas’khan – Alexia sieht ihn in ihren Träumen. Er hat sie verzaubert, ohne dass sie sich je in persona getroffen hätten. Und als sie sich dann in Havighurst das erste Mal begegnen, ist es wie ein Blitzschlag. Liebe auf den ersten Blick bekommt eine ganz andere Bedeutung. Bas’khan ist ein gutaussehender Kerl aus den Wüstenlanden und lebt nach dem Kodex des Klosters. Die Besonderheit? Es sind nicht Alexias Träume, weshalb sie sich schon so gut kennen. Aber mehr solltet ihr im Buch lesen. Bas’khan ist auf jeden Fall ein netter Kerl, der sich sehr um Alexias Wohlergehen sorgt und voller Ehre ist.


Meine Meinung

Nachdem ich Nathaniel & Victoria von Natalie Luca schon verschlungen habe, habe ich mich natürlich riesig gefreut auch bei Dark Diamonds eines ihrer Werke zu sehen und musste es sofort haben. Der Klappentext klang gut und nach etwas, das mir den Abend versüßen könnte. Der Titel ist sehr melodisch. Ich habe mir eine düstere Romanze darunter vorgestellt.

Zunächst mal zum Schreibstil: Natalie Luca kann sehr schön schreiben. Ihr Stil ist gut und flüssig, aber ich persönlich finde ihn im Genre Jugendbuch/Romantasy überzeugender als in New Adult/Romantasy. Aber das ist natürlich Geschmackssache. Umgebungen beschreibt sie wunderschön. Sie packt genau die richtige Anzahl an Details rein, damit man ein Bild bekommt, aber nicht erschlagen wird. Die Kapitellänge finde ich ideal und sie hat die Kapitel auch immer sehr schön abgesetzt. Wäre es ein Film gewesen, wäre kurz ein schwarzer Bildschirm aufgetaucht, bevor die Neuigkeiten wieder aufgegriffen werden. Das hat mir sehr gut gefallen.

Auch die Idee hinter dem Buch hat mir gut gefallen. Ich mag starke Protagonisten und Alexia hat viel Potential dafür. Sie ist die Art Charakter, der sich während der Geschichte neu entdecken muss. Und dann soll sie auch noch die Welt retten, ohne überhaupt jemanden zu kennen und mit lauter Zweifeln im Kopf. Fantastisch. Da hätte man sehr viel draus machen können. Leider finde ich die Geschichte sehr schnell. Das Buch hat knapp 230 Seiten und ist ein Einzelband. Ihr könnt euch also sicherlich vorstellen, dass diese Weltrettung ziemlich schnell von der Bühne gehen muss. Hier hätte ein bisschen weniger Tempo und stattdessen ein zweiter Band meiner Meinung nach sehr geholfen.

Aufgrund dessen waren die Charaktere auch sehr schwach. Alexia hatte wirklich viel Potential und sie hätte sich grandios entwickeln können. Aber irgendwie sieht man zwar eine Entwicklung, aber sie geht nicht sehr tief. Ich könnte Alexia nicht mit drei Adjektiven beschreiben und dann sagen, dass sie auf jeden Fall zu ihr passen. Davian dagegen ist ausgezeichnet gelungen. Von ihm erfahren wir viel mehr als von Alexia und ich liebe ihn einfach. Ich könnte ihn knutschen. Der mysteriöse Schatten, von dem ich euch nicht so viel erzählen darf, ist auch sehr gut gelungen. Ich mochte ihn als Charakter sehr und habe mir irgendwie ein bisschen mehr Interaktion mit ihm erhofft. Bas’khan wird gut dargestellt. Er hat Charakter und es wird deutlich, worum es ihm geht. Aber die Liebesgeschichte, die sich zwischen ihm und Alexia entwickeln soll, verfliegt einfach. Sie ist sofort da und … für mich gab es keinen wirklichen knisternden Moment.

Da ich mir aufgrund des Titels und des Klappentexts eine andere Geschichte vorgestellt habe, bin ich leider ein bisschen enttäuscht. Nachdem ich von Nathaniel & Victoria so begeistert bin, ist Von der Dunkelheit geliebt nicht wirklich mein Fall. Es ist zu schnell, zu kurz und meiner Meinung nach zu flach. Die Geschichte kann aber dank starker Nebencharaktere und gutem Schreibstil einige Punkte gutmachen und weil ich sicher bin, dass es dennoch viele geben wird, die sich in die Geschichte verlieben können, gibt es drei Sterne von mir.
Eure Caro

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts